Inhouse-Fortbildungen

Seit über 30 Jahren bin ich in der Erwachsenenbildung aktiv und habe mit tausenden von Teilnehmenden Seminare und Workshops zu den verschiedensten Themen durchgeführt. Beispiele meiner Arbeit finden Sie hier.

Soziale Problemlagen nehmen zu und werden immer vielfältiger. Sei es im Bildungs-, Sozial- oder Gesundheitsbereich. Die Vervielfältigung der Problemlagen, neue Steuerungs- und Leitungsmodelle und veränderte Aufgaben- und Kompentenzprofile des Personals stellen heute erhöhte Anforderungen an Leitung, Programmentwicklung und Personalführung in den sozialen Arbeitsgebieten.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können sich immer weniger an allgemein gültigen Zielsetzungen orientieren. Die Anforderungen und Erwartungen an ihre Qualifikationen und Kompetenzen, an ihr Selbststeuerungs- und Regulierungsvermögen steigen.

Eine innovative soziale Arbeit braucht kompetente Akteure. Für alle Beteiligten wächst der Bedarf, die in der Ausbildung erworbenen berufsqualifizierenden Fähigkeiten durch qualifizierte und spezialisierte Fort- und Weiterbildungen zu ergänzen. Dazu steigt der Bedarf, vorgegebene Konzepte, Arbeitspläne und Betriebsvorgaben durch eigene Beiträge zu ergänzen und auf die eigene Arbeitssituation hin weiterzuentwickeln.

Dafür möchte ich Unterstützung anbieten. Alle Themen sind erfolgreich in der Praxis erprobt und werden fortlaufend konzeptionell überarbeitet.

Diese sind in der Regel zwischen einem und drei Tage konzipiert und als Inhouse-Fortbildung bei Ihnen durchführbar. Halbtägige Impulsveranstaltungen mit kurzen Arbeitseinheiten können einen ersten Einblick in meine Arbeit bieten. Längere Seminare mit täglich zusammen arbeitenden Teams haben sich als besonders fruchtbar erwiesen. Vorträge und Moderationen runden mein Angebot ab.

Die folgenden ausgewählten Themen biete ich heute noch als Inhouse-Seminar für Ihre Einrichtung an.

  • „Schon seit vielen Jahren dabei …, war’s das?!“
    Eine Standortbestimmung für langjährige Kolleginnen und Kollegen

  • „Vom Erlöschen der alten Flamme zu neuem Schwung“
    Burn Out und Burn Out Prophylaxe

  • „Einfach mal wieder verschnaufen können…“
    Anti-Stress-Training/Stressmanagement

  • „Was glauben die denn, wer ich bin…!“
    Ein Rollentraining für soziale Berufe

  • „Wir hatten uns doch soviel vorgenommen…“
    Kreative/s Seminar zu bzw. Moderation von Jahresrückblicken und Jahresplanungen für Arbeitsteams und Einrichtungen

  • „Der Beruf rast mir abends noch durch den Kopf“
    Methoden der aktiven Entspannung und Regulation

  • „Alles hat seine Zeit…“
    Zum Umgang mit Tod und Trauer

  • „Weiche Knie und Flugzeuge im Bauch…“
    Selbsterfahrungsseminar zur Bilder-Sprache meines Körpers (Körperbilder)

  • „Eigentlich möchte ich …“
    Arbeiten zwischen Vision, Wunsch und Wirklichkeit

  • „Ich hau mir eins…“
    – Instrumentenbauseminar für Menschen mit Behinderung
    – Instrumentenbauseminar für Multiplikatoren
    – Instrumentenbauseminar für Familien

Basis meiner Arbeit ist die Psychoorganische Analyse nach Paul Boyesen und die Humanistische Psychologie, sowie meine langjährige Erfahrungen in Erwachsenenbildung, Therapie, Supervision und Beratung.
Elementar ist für mich bei einer Fortbildung immer die Arbeit an der persönlichen Basis und Kompetenz des/r Einzelnen und das integrierende Gespräch.

Fordern Sie bitte bei Interesse ausführlichere Informationen zu den oben genannten Themen an!

Ich würde mich freuen, wenn wir zueinander finden. Bis dahin, wünsche ich Ihnen erfolgreiches Schaffen und gute Gedanken!