“Oh mein Papa…”

Seminar zum eigenen Vater für erwachsene Kinder

 

Ob wir es annehmen wollen oder nicht, unser Vater beschäftigt uns lange Zeit in unserem Leben und bestimmt dieses auch mit. Unser Umgang mit anderen Menschen, unser Umgang mit Macht, Recht und Gesetzen oder unsere „Standfestigkeit“ in der Welt ist durch die Zeit in der Kindheit mit unserem Vater (mit-)bestimmt.

Auch wenn er vielleicht früher nicht oder nur wenig da war, ist der Wunsch nach ihm und nach seiner Anerkennung für fast alle Menschen ein Thema, das uns lange im Leben bewusst und unbewusst beschäftigt.

In diesem Seminar biete ich an, sich mit dem eigenen Vater auseinanderzusetzen, egal ob er noch lebt oder bereits verstorben ist, oder ob der Kontakt gut ist oder im Streit abgebrochen wurde.

  • Folgende Themen möchte ich bearbeiten:
    – Was habe ich geliebt an ihm, wofür habe ich ihn (kurz oder länger) gehass?
    – Was hat er mir mit in mein Leben gegeben, was hätte ich mir von ihm gewünscht?
    – Wo hätte er anders sein, anders reagieren sollen?
    – Wie möchte ich heute – wenn das noch geht – den Kontakt zu ihm gestalten?
    – Was möchte ich ihm noch mitteilen?
    – Wie taucht er heute noch bewusst oder unbewusst in meinem Leben auf?
    – Was ist sein Vermächtnis am mich?
    – Meine Klagemauer und die Wand der Würdigung

Eigene Themen und Fragen können Sie gerne einbringen!

  • Freitag, 27. April 17.00 – 21.30 Uhr, Samstag, 28. April 2018, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Ort: Praxis Lebenswege, Klemens-Hofbauer-Str. 37, 53117 Bonn-Auerberg
  • Kosten 195.- €